Heute möchte ich Euch ein tolles Buch vorstellen. Es heißt Trojanisches Marketing mit unkonventioneller Werbung zum Erfolg von Roman Anlanger und Wolfgang A. Engel. Erschienen ist es im Haufe Verlag und kostet 29,80 Euro.

Erfinder des Trojanischen Marketings ist Roman Anlanger. Er ist Studiengangsleiter für das Fachholschulstudium „Technisches Vertriebsmanagement“ des bfi Wien.

Wolfgang Engel ist selbstständiger Wirtschaftstrainer, Coach und Unternehmensberater.

Das Buch hat mich beeindruckt, weil es von Anfang bis Ende gut durchdacht ist und den Leser in 5 Kapiteln anschaulich das Trojanische Marketing näher bringt. Und anschaulich ist hier wirklich wörtlich zu verstehen!

Denn ich bekam sofort beim Aufschlagen des Buches  einen ersten Eindruck davon, was Trojanisches Marketing heißt.  Direkt auf der ersten Seite des Buches, prangt ein Halter von Post its der bekannten Firma 3 M! Super, dachte ich, dann kann ich wichtige Seiten direkt markieren.

Willkommen beim Trojanischen Marketing! Die eigentliche Werbung bekomme ich zunächst gar nicht mit, weil sie nett verpackt und für mich in diesem Moment super nützlich ist – also lasse ich die Werbung gerne zu und empfinde sie nicht als Aufdringlich. Aber ich habe doch das mir bekannte Produkt und die Firma die ganze Zeit präsent.

Das war der erste Wow-Effekt. Den zweiten erhielt ich beim Lesen des Buches. Es ist wirklich gut strukturiert. So ist es eine Art Leitfaden, der dem Leser am Ende alles mit an die Hand gegeben hat, um eine erste Kampagne zu entwickeln. Viele Beispiele sorgen dafür, dass die Lektüre nicht langweilig wird und wie eine wissenschaftliche Abhandlung daher kommt.

Dafür sorgt nicht zuletzt Ulrike, die Wunschkundin, die immer wieder im Buch auftaucht und anhand dieser fiktiven Person, werden ebenfalls viele Beispiele erläutert. Außerdem gibt es viele  übersichtliche Grafiken und Checklisten, die zum Verständnis beitragen aber auch nachher bei der eigenen Planung eine Hilfe sind.

Das Buch arbeitet auch Crossmedial! Analog zum Buch gibt es noch eine Homepage, auf der der Leser noch weitere Informationen zur Vertiefung erhält. Sie hat einmal einen geschützten Bereich für Käufer des Buches, ist aber auch frei zugänglich.

Es hat mir einfach Spaß gemacht zu lesen und ich werde Trojanisches Marketing in meine Arbeit mit Sicherheit auch mal einfließen lassen.